Das Haus Mader

Prügeltorten Zacken oben

Wie ein Kuchen Teil der Familie wurde

Mehr als 35 Jahre sind inzwischen vergangen, seit die traditionelle Tiroler Prügeltorte aus dem Brandenbergtal den Firmengründer Hermann Mader Junior und seine Frau Christine in ihren Bann zog. Unzählige Stunden des Backens, Tüftelns und Grübelns, sehr viele Versuche und Sorgenfalten waren notwendig, um die traditionelle Backweise, das charakteristische Aussehen und den unverwechselbaren Geschmack zu perfektionieren. Bis heute wird unsere Prügeltorte nach demselben Rezept und mit der gleichen Liebe hergestellt, wie es einst unsere Firmengründer taten.

Die Zutaten sind kein Geheimnis, und doch ist es eine wahre Handwerkskunst eine Prügeltorte in ihrer vollen Pracht herzustellen.

Jahre lange Erfahrung weitergegeben vom Meister zum Lehrling, vom Vater zur Tochter, von Schwester zu Schwester, das macht unsere Prügeltorte zu einem Gebäck mit Tradition und Geschichte.

Hermann Mader beim Drehen des Teigprügels
Belinda Mader mit einer Prügeltorte in der Hand

Inzwischen hat Belinda Mader das Unternehmen in zweiter Generation übernommen. Aufgewachsen zwischen Mehl und Butter hat sie die Backkunst schon im Kindesalter miterlebt. Gemeinsam mit ihrer Schwester startete ihre Karriere im damals noch elterlichen Betrieb sehr früh. Die Faszination hat auch Linda gepackt und nicht mehr losgelassen. Seit der Pensionierung ihres Vaters lenkt nun Linda die Geschäfte mit derselben Leidenschaft und Sorgfalt.

Vor allem zu Weihnachten, wenn von der Uroma bis zur Enkelin alle zusammenhelfen, kommt es in der Backstube regelmäßig zu Familientreffen.

Eine alte Tradition - Einfach zum Genießen!

Unsere Philosophie

Die original Tiroler Prügeltorte – echter, natürlicher Genuss ohne Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker.

Wir sind ein Familienbetrieb und haben diese ursprüngliche Backtradition nach altem Vorbild übernommen. Von der Urgroßmutter bis zum Enkel helfen bei uns alle mit. Wie eh und je sind unsere Zutaten Naturprodukte regionaler Herkunft: Echte Heumilch-Butter, Zucker, Eier regionaler Herkunft und Weizenmehl. Wir verwenden keine Konservierungsmittel, keine Farbstoffe und keine künstlichen Fette. Jede Prügeltorte ist ein Unikat, wird von Hand geschnitten und sorgfältig verpackt.

Belinda Mader vor einer Holzhütte

„Leidenschaft, die man schmeckt!“

Der Teigprügel ober dem FeuerDer Teig wird auf den Teigprügel gegossen

Ein Blick in die Backstube

Die original Tiroler Prügeltorte wird in unserer Backstube in Kramsach immer noch so hergestellt, wie vor 35 Jahren. 

Mit jahrelanger Erfahrung wird der Eischwerteig zur luftigen, leichten Konsistenz gerührt. Mit viel Gefühl und Können wird er dann Schicht für Schicht auf dem drehenden „Holzprügel“ aufgetragen und gebacken, bis mit etwas Geduld und Geschick die charakteristischen Zacken der Prügeltorte entstehen. 

Mehr über die Herstellung
Prügeltorten Zacken unten

Unsere Prügeltorten

pruegeltorte_mader_2_single

Größe 2

Durchmesser
8 cm
Höhe
20 cm
€ 13,50
Prügeltorten Mader Größe 7

Größe 7

Durchmesser
11 cm
Höhe
37 cm
€ 34,00
pruegeltorte_mader_doppelring.webp

Doppelring

Durchmesser
8 cm
Höhe
8 cm
€ 5,00
Prügeltorten Zacken oben

Unsere Verkaufsstellen

Unsere köstlichen Torten erhält man in unserem Geschäft in Kramsach und bei unseren Verkaufspartnern. Auf Wunsch versenden wir unsere Prügeltorten per Post direkt vor die Haustür.

Dein Weg zur Prügeltorte

Kontakt & Anfragen

Die original Tiroler Prügeltorte können auch direkt nach Hause geliefert werden. Einfach hier anfragen, anrufen, eine E-Mail schreiben oder per Whatsapp schreiben und schon starten wir mit der Produktion und dem Verpacken der Prügeltorte.

Kontaktformular und Anfrage
Prügeltorten Zacken unten

Allerlei Wissenswertes

Prügeltorten Zacken oben